Leibniz Butterkeks mit Red Salsa

Lieber verantwortlicher Manager von Leibniz,

der sich hiermit wahrscheinlich profilieren wollte!

Wie kann man einem Keks, der von 2 – Jährigen gegessen wird, Chili / Salsa zuführen?

Eine Packung die von frühester Kindheit an als harm- und bedenkenlos eingestuft wird?

Ein Produkt dem jeder blind vertraut? Bei dem jede Mutti ohne nachzudenken dem Kind erlaubt, sich eine Portion zunehmen? Ein Keks, den Jeder von uns als Kind heimlich stibitzt hat? Und jetzt mit Chili? Der im Abgang her scharf wird?

Man greift schnell ohne richtig hinzusehen zur Packung! Merkt gar nicht, was drauf steht, denn es ist ja Leibniz !

Ich schau auch nicht genau hin! Ich greife einfach zu! Gelbe Packung, Keks drauf = Unbedenklich und lecker! Wer macht da schon die Augen richtig auf!

Möchte nicht wissen wieviele Mütter im letzten Moment dafür gesorgt haben, dass der eigene Nachwuchs nix davon isst

Ich finde, ein Unternehmen, dessen Produkt schon die Kleinsten während dem Zahnen bekommen , handelt hier völlig unverantwortlich.

20375725_10155269886186001_362803858901975221_n

Die Verwechslungsgefahr ist zu groß und daher ein absolutes NOGO

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s