Mein täglicher Müll

Kennt Ihr das Video von diesem Typen, der einen Tag lang seinen Müll sammelt und am Abend voll geladen damit ist? Gut, davon abgesehen, dass dieses Video in USA gedreht wurde, hat es mir zu Denken gegeben, wie ein Mensch soviel Müller fabrizieren kann? Daher habe ich für mich mein eigenes Experiment gestartet.

Zunächst werde ich für die kommende Woche täglich meinen privaten Müll sammeln. Hier wird alles, was nicht Kompost, Glas oder Papier ist, aufgelistet.

Für mich auch eine Kontrolle, wo ich noch sparen kann.

Heute am 15. April habe ich daher folgenden Verpackungsmüll in die Tonne geworfen

30713125_10155967785536001_1314507056823330503_n

  1. Die Verpackung meines Fleisches
  2. 4 Verpackungen von Backpulver, mit dem ich den Abfluss frei gemacht  habe, hier wird demnächst eine  Großverpackung gekauft (dafür aber Chemie und Plastikverpackung gespart)
  3. Kaffee – wurde in Gläser abgefüllt
  4. Dinkelmehl – wurde in Gläser abgefüllt
  5. Dinkel- wurde in Gläser abgefüllt
  6. Koskoswasser – war um das Glas geklebt, wird nicht mehr gekauft
  7. Kokoszucker  wurde in Gläser umgefüllt
  8. Kuala – war in meiner Brandnoozbox und wird nie wieder gekauft
  9. Reste meiner Klebeetiketten für meine Gläser

Fazit:

Punkt 2 und 8 werden definitiv in dieser Form wegfallen, Punkt 8 wird nämlich gar nicht mehr gekauft und für Punkt 2 gibts ne Großverpackung

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s