Sacher Torte

Natürlich ist es eine weitere Pflicht einer Österreicherin, auch wenn man nur eine halbe Österreicherin ist, dass man eine Sacher-Torte backen kann. Tatsächlich backe ich sehr gerne und meine Sacher ist unter Freunden sehr beliebt.

IMG_1092

Erst die Zutaten und dann das Ergebnis –  aber was lag dazwischen? was muss man tun?

hier die Kurzversion

IMG_1120

Eigentlich einfach oder? Nein, na gut, dann geh ich mal ins Detail.

Zutaten

  • 1 Springform von 24cm
  • 130 g weiche Butter
  • 130gr Blockschokolade
  • Backpapjer
  • 100g Puderzucker
  • 6 Ejer
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 100 g Zucker
  • 130 g Mehl
  • etwa 4 EL Marillenmarmelade

Glasur

  • ich nehm eine gekaufte Glasur von den diversen Anbietern, am Liebsten bring ich mir diese aus Österreich von Manner mit
  1. Schokolade in einem Topf schmelzen, indem man den Topf in en heisses Wasserbad stellt
  2. Den Backofen  auf 180°C vorheizen und den Boden der Springform mit dem Backpapier auslegen
  3. Eier trennen. Butter, Puderzucker und Vanillin schaumig rühren. Nach und nach das Eigelb und die geschmolzene Schokolade einrühren, Eiweisse mit dem Zucker zu nicht zu steifen Schnee schlagen und unterziehen. das Mehl darüber sieben und vorsichtig mit der Masse verrühren.IMG_1094
  4. Die Masse in die Form füllen und im Backofen1 ST backen.
  5. Die Torte auskühlen lassen und sie mit einem spitzen Messer vom Tortenoberseite glattschneiden, stürzen und das Backpapier entfernen
  6. Die Marillenmarmelade erwärmen und die Torte damit überziehen. Kühl stellen, am Besten über NachtIMG_1115
  7. Die Glasur erhitzen und wenn sie flüssig genug ist, über die Torte giessen und mit dem Messer gleichmässig glatt streichen.

IMG_1117

hört sich kompiziert an, ist aber ganz einfach und für die Deutschen unter uns: Marillenmarmelade ist nichts anderes wie Aprikosenmarmelade