DiY

Es gab ja eine Zeit, die gar nicht so lange her ist, da gab es noch kein instagram und / oder smartphones, man verschönerte kreativ sein Heim, ohne es in die Welt hinauszuposten.

Es war vieles Selbstverständlich, was heute ein Riesenhype ist. Viele DiY-Blogs locken bei mir nur ein kleines Lächeln hervor, denn nichts davon ist wirklich spektakulär 0der aussergewöhnlich, vieles findet man bei der älteren Generation in Wohnungen oder irgendwo verstaubt im Keller.

Ein nettes Beispiel habe ich mal beigefügt, leider war es für mich nicht so spektakulär, wie es heute sein würde, daher gibts es gar kein anderes Foto (musste beim Auszug beim Ex bleiben)

12342686_10153637434441001_4214117950804900159_n

Ein völlig unspektaktulärer Arbeitstisch von ikea, kahl und ohne Schnickschnack. Umgebaut, indem man Rollen dranmachte, Löcher für die Kochlöffel , rechts und links Haken für Taschen, Hundeleine und Schürze, und an der Front, eine emsa-Gewürzregal und Haken für die Geschirrtücher. Dazu einen weiteren Regalboden, da man Platz brauchte und der Zwischenraum zu hoch war.

Ein weiteres Bild zeigt meine Kommode, ca 160 Jahre alt, die Jahrelang in der Werkstatt meines Grossvaters stand und die ich aufarbeiten musste, damit sie wieder glänzte. Heute steht sie in meinem Schlafzimmer.

12311301_10153637434291001_6857628104339038289_n

Das sind nur 2 von vielen DiY- und Restaurierungsprojekten, die ich damals und heute habe. Damals mehr, da wir gebaut hatten, da kamen tolle Ideen auf, z.B. waren die Wandverkleidungen neu (Die Steine habe ich angebracht, nicht vergessen, dass ist 2001 gewesen, heute hat das jeder) und im Bad haben wir auch ungewöhnlich gefliest, wellenartig hinter der schief stehenden Wanne ginen die Fliesen höher und dann wieder niedriger, nur mag ich das nicht posten, da ich nicht mehr in diesem Hause lebe und die Familie meines Ex es sicherlich nicht witzig findet, wenn sie ihr Bad im Net finden

Heute wird jede kleine Idee, unscheinbar und unspektakulär, als Riesenidee gepostet. Wahrscheinlich bin ich zu alt, aber mir entlockt das nur ein kleines müdes Lächeln –  denn zum 100 mal eine Couch aus Paletten gebastelt, ist wirklich nicht innovativ

Advertisements