Pro und Contra Coffee to go

Da ich mit Coupies und Scondoo gespart habe, habe ich nun emmi und Starbucks Latte macchiatto zu Hause

 

Eine gute Möglichkeit, einmal beide zu testen und zu überlegen, welche der beiden Produkte einem besser gefallen.

DAS PRoDUKT

emmi caffe Latte Macchiato – ist ein Schweizer Produkt, Rainforest Alliance zertifiziert, 230 ml inhalt, hergestellt in der Schweiz, mehr Kalorien aber weniger Kohlehydrate,

Starbucks caramel macchiato –  ist ein amerikanisches Produkt, Fairtrade, 220 ml inhalt, hergestellt in Dänemark, weniger Kalorien, mehr Kohlehydrate.

VERPACKUNG / HANDHABUNG

emmi caffe Latte Macchiato – 3-Teilig, Becher, Deckel, Folie zum Abziehen,  Deckel aufmachen, Folie abziehen, Deckel draufmachen, trinken.  Sehr viele

Starbucks caramel macchiato -5- Teilig, Becher, Deckel, Folie, Strohhalm, Plastik für Strohhalm, Strohhalm aus Folie ziehen, in Folie stechen, trinken.

ZUTATEN

emmi caffe Latte Macchiato – 75% Vollmilch 17% frisch gebrühter Arrabica-Kaffee, 5% Sahne, Zucker, Stabilisator, Verdickungsmittel, Carrageen,

Starbucks caramel macchiato – 75% Milch, Kaffeezubereitung (Wasser und Kaffeeextrakt) 20% Zucker 5%Aroma, Säureregulator: Kaliumcarbonat, Stabilisator: Carrageen, Guarkernmehl, Emulgatoren: Mono- und Diglyceride v0n pflanzlichen Speisefetten

frag ich mich doch, was man unter Kaffeezubereitung verstehen soll

GESCHMACK

emmi caffe Latte Macchiato – riecht sofort nach Latte Macchiato, halt nach kaltem Kaffee und schmeckt auch danach

Starbucks caramel macchiato -riecht zu süss, der intensive Kaffeegeruch fehlt, schmeckt auch nicht nach Latte Macchiato, kann natürlich auch am Zusatz Karamell liegen.

FAZiT

ich bleibe dabei, wenns geht, trinke ich keine togo-Produkte  und wenn, dann nur, wenn ich zusätzliche Becher vermeiden kann und meinen eigenen Becher nutzen darf. Aber manchmal geht’s nicht anders und dann werde ich in Zukunft nicht zu Starbucks greifen. Zuviele Zutaten, die man nicht braucht und mehr Müll, als Notwendig – Vor allem sollte man in heutigen Zeiten auf Strohhälme verzichten.

Ausserdem mag ich Unternehmen, die im eigenen Land produzieren und damit Arbeitsplätze vor ort retten. ich muss keinen amerikanischen Konzern unterstützen, wenn ich damit in der Schweiz, meinem Nachbarland, Arbeitsplätze retten kann. Produziert wird beides im Europäischen Ausland, aber die Schweiz liegt mir näher wie Dänemark 🙂

Geschmacklich und aus umwelttechnisch gewinnt emmi und daher ist dies auch mein klarer Favorit

Advertisements