Das Geheimnis der Gänsemagd

Im Zuge meiner Ahnenforschung war ich im September 2019 im Wiesbadener Stadtarchiv und suchte mir die Akten meines Heimatdorfes Breckenheim heraus. Im Stadtarchiv lagert das historische Erbe der Stadt Wiesbaden und seit seiner Eingemeindung auch das Erbe Breckenheims. Viel ist von diesem Dorf, das über 1000 Jahre alt ist, leider nicht vorhanden, daher ist jede…

Fall, Feil, Feyel – ein toter Punkt ist überwunden

Tote Punkte, so nennt man in der Ahnenforschung die Punkte, an denen man nicht weiterkommt. Einen solchen Punkt hatte ich in der Weststeiermark, die NamensLinie meiner Großmutter. Ich kam nicht weiter, der Geburtsort von Johann Fall war nicht auffindbar und ich hatte bereits sämtlichen Matrikeln zwischen dem Geburtsort meiner Großmutter (Piber) und Graz abgesucht. Da…

Corona – was bisher geschah

Nein, keine Angst, ich bin nicht infiziert, aber nach knapp 9 Monaten ist es meiner Meinung nach an der Zeit, einmal über die Veränderungen in meinem Leben aufgrund des Virus zu schreiben. Der Virus kam schleichend und veränderte das Leben jeden Menschen. Bei jedem anders und unterschiedlich. Keiner führt das Leben, wie er es davor…

Der Vorteil von Zeitarbeit

Zeitarbeit hat einen schlechten Ruf. Während Fachkräfte, festangestellt, in einem Unternehmen ein festes und oft tarifliches Gehalt beziehe, verdient man selbst als Fachkraft über die Zeitarbeit wenig Geld. Ausserdem wird man im eingesetzten Unternehmen nicht für voll genommen, man bekommt meist die Arbeit aufgedrückt, für die die anderen keine Lust haben und, wie ich 2016…

Vom Unterschätzt werden

Ich hatte gestern ein nettes Gespräch in der Krankenhaus – Cafeteria, als ich auf Jemanden wartete. Um die Wartezeit sinnvoll zu überbrücken, hatte ich mir eine Vorfahrenlinie mitgenommen, um diese zu sortieren, damit ich mich demnächst mit entfernten – weit entfernten Verwandten austauschen kann. Die von ihm zugesandten Daten stimmen nicht mit meinen Unterlagen überein…

Wenn Ahnenforschung nach Zeilsheim führt

Mit Zeilsheim verband ich bis vor Kurzem nicht viel. Es gehört zu Frankfurt, liegt direkt an der Autobahn und liegt auf dem Weg zur Fussball-Arena. Alles keine wirklichen Gründe, sich diesen Stadtteil einmal genauer anzusehen. Im Zuge meiner Forschungen habe ich dann jedoch festgestellt, dass ein Zweig meiner Familie aus Zeilsheim stammt.  1810 heiratete meine…

1.010 Vorfahren

Womit ich theoretisch auch am Ende meiner Forschung angelangt bin. Mein Ziel war es unter anderem, meine Vorfahren bis zur ersten Seite des ersten Kirchenbuches zurückzuverfolgen und mit den Gerüchten aufzuräumen. Das ist mir vorerst nicht ganz gelungen, denn ich habe noch einige tote Punkte, möchte aber hier vorerst meine Energie nicht verschwenden, sondern warte…

Samstags in Limburg

Am gestrigen Samstag war ich völlig ungewöhnlich für mich, in Limburg. Nicht ungewöhnlich, dass ich in Limburg gewesen bin, sondern an einem Samstag. Seit Corona vermeide ich es, am Wochenende irgendwohin zu gehen und der gestrige Tag hat mich in diesem Handeln bestätigt. Eigentlich fing der Nachmittag schön an, ich bekam im Parkhaus die Tür…

Freud und Leid eines Ahnenforschers

In den letzten Tagen ist viel passiert, was mein Forscherherz erfreute, aber auch traurig machte. Fangen wir mal mit dem an, was nicht so schön ist. Ich war in Limburg in der Diözese und habe versucht die Hochzeit der Eltern meines Ahns Johannes Wilhelm Becker zu finden. Obwohl ich das Kirchenbuch mehrmals durchgelesen habe, habe…