Schizophrenie des Trachten tragens

Zeitreisen sind immer schön, stimmen mich aber nachdenklich. Gestern wurde mir ein Foto einer hessischen Tracht zugeschickt, welches mich wieder einmal darauf hinwies, wie schizophren wir heutzutage mit unserer Kultur umgehen. Die Tracht, die unsere Heimat auszeichnete und durch die man erkannte, aus welcher Gegend sogar aus welchem Dorf man stammt, geht leider verloren. Ich…

1.614 Vorfahren

Da schreib ich doch im August 2020, dass ich knapp 1.000 Vorfahren habe und nun langsam ans Ende meiner Forschung gelangen würde, da die Bücher durchgearbeitet seien. Wie konnte ich nur so naiv sein.  Mittlerweile habe ich 1.614 Ahnen auf meiner Liste, einige neue Orte und immer noch eine Linie, bei der ich nicht weiterkomme.…

Kleine Glücksmomente

Wir leben in einer Zeit, in denen wir gerade die kleinen Momente des Glücks feiern sollte. Ich selbst habe seit Jahren ein Glücksglas, dort sammel ich die schönen Momente des Tages, die Begegnungen, die uns ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Es sind die regelmäßigen Telefonate mit Freunden, die sich nach einem erkundigen, die einen…

Kindermund tut Wahrheit kund

Gestern war ich meinen neuen Nachbarn begrüßen. Coronabedingt habe ich auf gutes Wetter gewartet, damit man sich im Freien treffen kann. Der neue Nachbar, gerade mal 3 Monate alt, lag in seinem Kinderwagen und schaute mich erwartungsvoll an. Fremde Stimme, fremder Mensch, so ganz wohl fühlte er sich nicht. Also sprach ich auf den kleinen…

Es war uns eine Freude .. .

Ihre Bewerbungsunterlagen zu lesen. Aber leider … Ich habe in den letzten 2 Jahrzehnten viele viele Absagen bekommen, aber dieser Satz ist der reinste Hohn. Beworben hatte ich mich auf eine Stelle, die perfekt gepasst hat. Vermarktung einer touristischen Gegend nicht weit von mir, inklusive dem dort gekelterten Wein. Nicht nur, dass ich Marketing studiert…

Bleibt freundlich

Liebe Mitmenschen, nur mal so unter uns gesagt, wäre es möglich, auch wenn es momentan echt nicht einfach ist, freundlich zu bleiben? Wir alle haben es schwer, egal wer, egal wie. Der Eine mit seiner Familie, Homeschooling und -office, der Andere, weil er die Tage alleine verbringen muss und ihm niemand während der Krise zur…

Fasten 2021

Es ist wieder soweit, die Zeit zwischen Fasching und Ostern nutzen viele Menschen, um zu fasten. Man sucht sich etwas, auf das man verzichten möchte und der ein oder andere nimmt diese Erfahrung mit in das weitere Jahr. Einige werden sich vielleicht noch daran erinnern, dass ich 2017 auf Zucker verzichten und 2018 auf Plastik.…

Das Geheimnis der Gänsemagd

Im Zuge meiner Ahnenforschung war ich im September 2019 im Wiesbadener Stadtarchiv und suchte mir die Akten meines Heimatdorfes Breckenheim heraus. Im Stadtarchiv lagert das historische Erbe der Stadt Wiesbaden und seit seiner Eingemeindung auch das Erbe Breckenheims. Viel ist von diesem Dorf, das über 1000 Jahre alt ist, leider nicht vorhanden, daher ist jede…

Fall, Feil, Feyel – ein toter Punkt ist überwunden

Tote Punkte, so nennt man in der Ahnenforschung die Punkte, an denen man nicht weiterkommt. Einen solchen Punkt hatte ich in der Weststeiermark, die NamensLinie meiner Großmutter. Ich kam nicht weiter, der Geburtsort von Johann Fall, meinem 4x Urgrossvater, war nicht auffindbar und ich hatte bereits sämtlichen Matrikeln zwischen dem Geburtsort meiner Großmutter (Piber) und…

Corona – was bisher geschah

Nein, keine Angst, ich bin nicht infiziert, aber nach knapp 9 Monaten ist es meiner Meinung nach an der Zeit, einmal über die Veränderungen in meinem Leben aufgrund des Virus zu schreiben. Der Virus kam schleichend und veränderte das Leben jeden Menschen. Bei jedem anders und unterschiedlich. Keiner führt das Leben, wie er es davor…